Beratung für Schüler und Eltern

Unser Schulsozialarbeiter

„Ich bin immer so aufgeregt und habe richtig Angst vor Klassenarbeiten.“ „In der Klasse werde ich ausgegrenzt.“ „Zuhause ist gerade schlechte Stimmung.“ „Mein Freund hat mich verlassen.“ Bei diesen und anderen Problemen bietet die Schulsozialarbeit mittlerweile an vielen Schulen im Kreis Unterstützung.

Als Mitarbeiter der Caritas arbeiten die Schulsozialarbeier zwar mit den Lehrern der Schule zusammen, sind aber grundsätzlich in ihrer Arbeit von der Schule unabhängig. Gemeinsam mit der Beratung  durch die Beratungslehrer bietet die Schulsozialarbeit Schülern, Eltern und Lehrern seine Unterstützung an.

Beratung für Schüler

Die Schulsozialarbeit hat ein offenes Ohr bei allen Sorgen und Problemen der Schüler und hilft bei der Suche nach Lösungen. Zusätzlich veranstaltet sie Klassen- und Gruppenprojekte zu sozialpädagogischen Themen.

Beratung für Eltern

„Meine Tochter hat sich verändert. Sie erzählt nichts mehr und isst kaum noch was.“ „Unser Sohn ist mit den falschen Freunden unterwegs, er kommt immer wieder betrunken nach Hause.“ „Unser Kind hat Schulangst und möchte am liebsten alles hinschmeißen“. „Wir können uns die Nachhilfe unseres Kindes nicht leisten. Gibt es Unterstützungsmöglichkeiten?“ Auch Eltern berät und begleitet die Schulsozialarbeit bei schulischen und familiären Problemen. Bei Bedarf kann die Schulsozialarbeit in passgenaue weiterführende Hilfsangebote vermitteln. Ebenso erfahren Eltern Unterstützung bei der Beantragung von Leistungen in schwierigen finanziellen Situationen.

Die Beratung durch den Schulsozialarbeiter unterliegt der Schweigepflicht. Sie ist ein kostenfreies, unabhängiges und neutrales Angebot, das dem Grundsatz der Freiwilligkeit unterliegt. Hier finden Sie einen Überblick über die Schulsozialarbeit und die Kontaktdaten der Fachkräfte in Rheda-Wiedenbrück.


Kontakt

Tel.: 017615506091

Ort

Beratungsraum im Altbau 2. OG

Aktuelle Sprechzeiten

Im Augenblick steht das Team der Schulsozialarbeit wochentags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr für telefonische Beratungen zur Verfügung.

Außerdem hat die Caritas ein "Sorgentelefon" eingerichtet. Dort kann man bei Sorgen einen Ansprechpartner finden.

Sprechzeiten

Montag 8.00 - 13.30 Uhr

Dienstag 8.00 - 11.30 Uhr

Mittwoch 13.00 - 15.30 Uhr

Donnerstag 8.00 - 11.30 Uhr