Für ein tolerantes und respektvolles Miteinander

Unsere Schulregeln

Wir alle wünschen uns eine Schule, in der wir uns wohlfühlen. Ein gutes Schulklima und schöne, saubere Räume tragen mit dazu bei, dass wir erfolgreich lernen und lehren können. Darum haben wir für das Miteinander einige Regeln entwickelt.

Allgemeine Regeln für unsere Schulgemeinschaft

  • Wir achten die Würde aller Beteiligten. Niemand darf als Person gefährdet, verletzt oder missachtet werden.
  • Wir begegnen uns freundlich, höflich und hilfsbereit.
  • Bei Differenzen und der Lösung von Konflikten bemühen wir uns um Fairness, Toleranz und gegenseitigen Respekt.
  • Wir lehnen jede Form des Mobbings und der Gewalt ab und treten beidem mit Zivilcourage entgegen.
  • Solidarität erzeugt Verbundenheit und erfordert gegenseitige Hilfeleistung und Unterstützung.
  • Jeder ist für sein Handeln verantwortlich.
  • Wir stören oder behindern niemanden beim Lernen, dazu gehören auch Belästigungen durch Lärm, Schmutz und Unordnung.
  • Mit dem gemeinschaftlichen Eigentum gehen wir sinnvoll und pfleglich um, ebenso achten wir das Eigentum der anderen.
  • Alle leben und fördern eine Kultur des Hinsehens und übernehmen die Verantwortung für die Beseitigung von Missständen.

Regeln für den Unterricht

  • Ich höre zu, wenn jemand spricht.
  • Ich melde mich, wenn ich etwas sagen möchte.
  • Ich arbeite so leise, dass meine Mitschüler nicht gestört werden.
  • Ich halte meinen Arbeitsplatz und die Klasse sauber.
  • Ich löse Konflikte ohne Gewalt.

Regeln auf dem Schulhof und in der Pause

  • Ich verlasse das Schulgelände während der Unterrichtszeit nur mit Erlaubnis – einschließlich der kleinen und großen Pausen.
  • Ich gehe in der Pause sofort und auf dem kürzesten Weg auf den Schulhof – der Gang zur Mediothek, zum Kiosk und zur Streitschlichtung ist aber auch erlaubt.
  • Ich darf die auf dem Schulhof vorhandenen Spielgeräte nutzen. Dabei beachte ich, dass alle Spiele verboten sind, die Mitschüler gefährden.
  • Ich darf nicht mit Schneebällen werfen.
  • Ich nehme mein Unterrichtsmaterial mit aus dem Klassenraum, wenn eine große Pause vor oder nach einer Stunde außerhalb meines Klassenraums stattfindet. Beachte: die Klassenräume werden nach den Pausen nur dann geöffnet, wenn dort wieder Unterricht stattfindet.

Regeln im Schulgebäude

  • Ich renne und tobe nicht im Gebäude.
  • Ich halte Ordnung und nutze die Mülleimer.

Regeln in der Ganztagsbetreuung

  • Ich gehe zu Beginn der Mittagspause unverzüglich und auf direktem Weg ins Hauptgebäude.
  • Ich nutze in der Pause als Aufenthaltsraum den angegebenen Raum oder den Glasgang.
  • Ich befolge die Anweisungen der Betreuerinnen und Betreuer.

„So wollen wir miteinander leben und lernen“

Als „Schule ohne Rassismus und Schule mit Courage“ formulieren wir unsere Regeln gemeinsam. Schüler, Eltern und Lehrer sind demokratisch an den Vereinbarungen beteiligt und tragen gemeinsam Verantwortung für deren Einhaltung.

 

freundlich

Ich gehe fair mit meinen Mitschülern um.
Ich bin hilfsbereit.

 

friedlich

Ich verletze niemanden mit Worten oder Taten.

 

achtsam

Ich gehe mit dem Eigentum der Schule und dem Eigentum anderer vorsichtig und pfleglich um.

Ich beachte die Anweisungen der Erwachsenen, die in der Schule arbeiten.

 

verantwortlich

Ich übernehme Verantwortung für mein Handeln.

 

STOPP-Regel

„Stopp“ heißt: aufhören!