Sicherheit und Motivation gewinnen

Unsere Lernwerkstätten verbessern den individuellen Lernerfolg

Lernerfolg in der Schule ist ein subjektives Erleben. Während der eine Schüler eine befriedigende Leistung betrauert, feiert der andere diese schon als Erfolg.

Unsere Lernwerkstätten setzen dort an, wo die Lernzeit im Fachunterricht nicht ausreicht. Sie ermöglichen unseren Schülern individuelles Lernen in Kleingruppen, eine angstfreie Atmosphäre und mehr Zeit am Nachmittag – und damit individuelle Lernerfolge ganz unabhängig vom Ausgangspunkt.

"Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen."(Platon)

Wir richten für jeden Jahrgang ab Klasse 6 mindestens eine Lernwerkstatt ein. In den älteren Jahrgängen nehmen wir gelegentlich auch Jahrgangsmischungen vor. Die Lernwerkstätten in den Fächern Mathematik und Latein sind besonders nachgefragt, es werden aber auch solche zu anderen Themen oder Fächern eingerichtet. Jeweils ein Fachlehrer betreut diese besonderen Angebote.

Eine erfolgreiche und angstfreie Lernatmosphäre schafft man nur durch Kontinuität. Wer an einer Lernwerkstatt teilnehmen möchte, muss sich vorher anmelden. Damit verpflichtet sich der Lernende, ein Vierteljahr regelmäßig mitzumachen.

„Das Gehirn ist kein normaler, sondern ein paradoxer Schuhkarton: Je mehr drin ist, desto mehr passt rein!“ (Manfred Spitzer)

Grundsätzlich ist die Teilnahme an einer Lernwerkstatt ein freiwilliges und kostenfreies Angebot der Schule. Die Schüler übernehmen selbst Verantwortung für ihren Lernprozess. Sie vertiefen ihre Kenntnisse und bauen Ängste und Motivation auf. Durch die zusätzliche Arbeit in der Lernwerkstatt gewinnen sie Sicherheit für die aktive Teilnahme am Unterricht.


Kontakt



Aktuelle Lernwerkstätten

Alle Lernwerkstätten finden mittwochs in der 7. Stunde statt.

In diesem Schuljahr angeboten werden:

  • Jg 7: Englisch
  • Jg 8: Mathematik
  • Jg 9: Mathematik, Latein